Lesen bildet ;-)

Mein erster Workshop mit Gerda Weitz war diese kleine Bücherecke.

Ich hatte damals noch gar nicht geahnt wie schwierig es ist Chaos zu machen. Ich, die ihre Bücher in den Bücherregalen meiner Projekte immer akkurat, fast nach Größe sortiert ;-), eingeräumt hatte, sollte plötzlich alles etwas durcheinander einsortieren. Bücher kreuz und quer einräumen und es durften/mussten auch Ecken und Kanten abgestossen sein.
Und dann haben wir diesen schönen Sessel aus rotem Leder gebaut. Er sah so schön aus…. wie er da stand. Bis…ja bis wir ihn altern ließen. Man, und hier grüße ich lieb Gerda, wollte, dass ich ihn mit Schmirgelpapier bearbeitete.

Damals ein sehr schwieriges Unterfangen, aber mittlerweile fällt es mir leicht und ich lege immer noch mal Hand an „alten“ Projekten, um sie etwas unordentlicher zu machen.

Diese kleine Bücherecke war also der Start meiner neuen Bastelmethode 😉 und der Start zu versuchen das meiste selbst zu machen.

Bücherecke_4